Die Rückmeldung der Schulinspektion

Gute bis sehr gute Ergebnisse für das Qualitätsprofil unserer Schule

Ende März/ Anfang April 2009 war unsere Schule von der Schulinspektion betroffen. Diese sendet Mitarbeiter/innen des „Instituts für Bildungsmonitoring“ (ifbm) pro Jahr an ca. 100 hamburgische Schulen jeden Schultyps.

Vor ihren Schulbesuchen und Unterrichtshospitationen werten die Inspektoren zahlreiche Datensätze, die wir bereit stellen müssen, aus und befragen online Schüler/innen, Eltern und Lehrkräfte. Darüber hinaus werden in persönlichen Interviews jeweils 8 Lehrer, 8 Schüler, 8 Eltern und das Verwaltungspersonal befragt zu den unterschiedlichsten Aspekten des Schullebens und der Unterrichtsqualität.

Die Ergebnisse wurden nun am 21.April der Schulöffentlichkeit vorgestellt. Eingeladen waren alle Lehrkräfte, das Schulsprecherteam und die Stufensprecher, die Klassensprecher der Klassen 9 und 10, die Elternvertreter, der Elternrat und das nicht-pädagogische Personal.

Mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein: Die Stärken- und Schwäche-Analyse, die das Schulinspektionsteam erarbeitet hat, ergibt ein Qualitätsprofil unserer Schule, bei dem wir in 11 von 13 Bereichen gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt haben. Zu diesen gehören:

  • Finanz- und Sachmittel gezielt einsetzen
  • Profil entwickeln und Rechenschaft ablegen
  • Das schuleigene Curriculum gestalten
  • Unterrichten, Lernen, Erziehen
  • Organisatorische Rahmenbedingungen sichern

Auch die Förderung eher leistungsschwacher Schüler wird als besonders erfolgreich angesehen, Schwächen bestehen eher im Bereich der Förderung besonders leistungsstarker Schüler.

Während unsere Beratungsangebote als vorbildlich bewertet wurden, gibt es Handlungsbedarf bei der Frage transparenter Absprachen zur Leistungsbewertung.

Gut waren die Werte bei der Frage nach der Zufriedenheit von Schülern, Eltern und Mitarbeitern.

Inzwischen liegt auch der vollständige Bericht (35 Seiten) vor. Wer Interesse an der Gesamtauswertung hat, kann sich die PDF-Datei (450 kB) hier herunterladen.

In einer ersten Befassung mit dem Ergebnis hat die Lehrerkonferenz bereits am 22.April folgende Handlungsfelder definiert, die uns in den nächsten Monaten beschäftigen werden:

  • Individuelle Förderung verstärken
  • Leistungsstarke Schüler gezielt in den Blick nehmen
  • Bewertungskriterien von Leistungen stärker gemeinsam absprechen

Die Fortbildung des Lehrerkollegiums wird diese Bereiche im Focus haben.