Der Fachbereich Kunst

Am Gymnasium Blankenese nimmt das Fach Bildende Kunst seit jeher einen hohen Stellenwert ein. In den Jahrgängen 5-10 wird Bildende Kunst zweistündig pro Woche unterrichtet, erfreut sich auch in der Mittelstufe großer Beliebtheit und wird mit wachsendem Interesse als Wahlfach belegt.

 

In der Studienstufe ist das Fach im Profil Kunst und Ästhetik im Fächerverbund mit Theater als profilgebendes Fach fest verankert und ist auch im Kooperationsverbund mit anderen Gymnasien ein bevorzugt angewähltes Profil. Gerade hier wird großen Wert auf fächerübergreifendes Arbeiten in den Profilfächern gelegt, so dass ein differenzierter Zugnag zu einem Thema stattfinden kann.

Die Unterrichtsthemen beziehen sich unter Berücksichtigung des Hamburger Bildungsplans und des schulinternen Curriculums auf drei Gestaltungsdimensionen: Fläche, Raum und Bewegung. Womit alle Bereiche des ästhetisch-praktischen Tuns abgedeckt werden: Zeichnen, Malerei, Druck, Fotografie, Bauen (Plastik, Objektkunst), Collage, Assemblage, Film, um die klassischen Disziplinen zu nennen.

Inhaltich werden die Unterrichtsthemen aus den übergeordneten Bezugsfeldern Freie Kunst, Alltagsästhetik und Architektur gespeist, welche schüler- und produktorientiert in den jeweiligen Jahrgängen unterrichtet werden.

Ein Blick über den (Kunst-)Tellerrand ist uns unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen wichtig. Ein Cross-Over von Inhalten und Kompetenzen innerhalb der Bildenden Kunst verknüpft mit den ästhetischen Fächern Musik und Theater, mündet auch in Performance, Videokunst sowie Installationen. So entstehen zunehmend Kooperationen mit anderen Fächern, wie zum Beispiel Deutsch, Biologie, Physik, Geschichte.

Der Schule stehen drei Fachräume im Kunstflur zur Verfügung sowie eine Ton- und Holzwerkstatt. Demnächst kommt ein Filmraum dazu, ausgestattet mit professionellen Filmkameras und Schnittplätzen. Durch im Schulgebäude festinstallierte Ausstellungsflächen erfahren die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler auch eine schulöffentliche Aufmerksamkeit. Zum alljährlichen Sommerkulturfest, zum Tag der offenen Tür und auf der Homepage wird interessierten Eltern, Schülerinnen und Schülern ein Einblick in die im Unterricht entstandenen Werke gewährt.

Das ästhetisch-praktische Tun wird durch sukzessive und aufbauende Theoriearbeiten ergänzt, die in der Profiloberstufe in vertiefende, wissensschaftspropädeutische Arbeiten münden.

Im Fach Bildende Kunst können Schülerinnen und Schüler über kreative, individuelle und zum Teil divergierende Lösungswege ästhetisch-praktische Ziele erreichen. Sie bekommen die Gelegenheit, sich schöpferisch und individuell auszudrücken und mitzuteilen. Dieser Dialog, sowie die Auseinandersetzung mit Kunst, eröffnen den Schülerinnen und Schülern oftmals neue Impulse und Dimensionen, die ihnen erlauben, mehr über sich selbst zu erfahren, über Themen der Welt und der Menschen und von Künstlerinnen und Künstlern. Sie erlernen Methoden der Ideenentwicklung, der Präsentation eigener Arbeiten und künstlerischer StrategienDabei werden traditionelle Techniken (z.B. Arbeiten mit Ton in der Tonwerkstatt) mit neuen künstlerischen Strategien (Fotografie als Form der Street-Art) zielführend eingesetzt und ergänzt

Außerschulische Kooperationspartner (Hamburger Museen. Architektur für Schulen, Design- und Kunsthochschulen) bereichern unsere unterrichtliche Arbeit. So nehmen Schülerinnen und Schüler selbstständig und im Klassenverband an verschiedenen Wettbewerben teil. Im Kontext der Begabtenförderung nominieren wir halbjährlich besonders talentierte SchülerInnen, die an dem Kunstlabor teilnehmen dürfen.

http://www.deichtorhallen.de/index.php?id=224

Außerdem ist es uns wichtig, dass Kunst vor Originalen erfahrbar wird. Regelmäßige Fortbildungen in der Fachschaft über die aktuellen Ausstellungen bereichern ebenfalls den Unterricht.

http://www.hamburger-kunsthalle.de/bildung-vermittlung

http://www.buceriuskunstforum.de/unter-18/lehrer-und-schulklassen/

Eine besondere Kooperation findet mit dem Künstlerhaus FRISE statt. Dort arbeiten SchülerInnen mit KünstlerInnen in einem Workshop zusammen.

http://www.frise.de/cms/3-0-Aktuell.html

Außerdem nehmen wir an dem denkmal-aktiv-Projekt 'Kulturerbe macht Schule' der Deutschen Denkmalstiftung teil.

www.denkmal-aktiv.de/schulprojekte/archiv/schulen-2015/

 

Noch Fragen?

Mailen Sie an Janna Volland (Fachleiterin Kunst)