SINUS

Seit nun vier Jahren nimmt das Gymnasium-Blankenese an dem SINUS-Programm  (Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts). Hierbei treffen sich Lehrkräfte unterschiedlicher Schulen in Schulverbänden (Sets) und arbeiten unter wissenschaftlicher Anleitung gemeinsam an der Weiterentwicklung der Unterrichtsmethodik.

Im Zentrum dieser Arbeit steht der kompetenzorientierte Mathematikunterricht und die Entwicklung von sog. Kompetenzrastern für SchülerInnen. Dies bedeutet, dass die SchülerInnen genau wissen, welche Kompetenzen am Ende einer behandelten Unterrichtseinheit von ihnen erwartet werden und sie lernen sowohl ihre Lücken aber auch ihr Können richtig einzuschätzen. Dabei lernen die SchülerInnen in Übungsphasen Aufgaben zu den Kompetenzen auszuwählen, in denen noch Übungsbedarf besteht.

Langfristig können die SchülerInnen in der Oberstufe ihren eigenen Lernprozess selbstständig gestalten.