Der Fachbereich Physik

Physik hochmodern

Physik bedeutet am Gymnasium Blankenese praktisches Mitmachen. Denn wir konnten erst kürzlich hochmodern ausgestattete Fachräume installiert. Sie und eine erheblich bereicherte Gerätesammlung machen es möglich, die Schüler aktiv werden und selber forschen zu lassen.

Neuerdings beginnt der Physikunterricht im Gymnasium Blankenese in der
achten Klasse statt in der siebten. Der Grund: Die Anzahl der Fächer
innerhalb eines Schuljahres wurde reduziert. Zugleich wurden Fächer
gebündelt und neu auf die Jahrgänge verteilt.

Nun beginnt Physik mit vier Wochenenstunden. Das ist eine gute
Voraussetzung um eine feste Basis im Fachwissen zu legen. Es nützt aber
auch, um Arbeitstechniken sorgfältig einführen zu können. Das bedeutet in der Physik:

- Beschreiben eines Vorgangs,
- Anfertigen eines Versuchsprotokolls,
- Heft(er)führung.


Diese Schwerpunkte nutzen den SchülerInnen auch in anderen Schulfächern.

Die Verkürzung der Schulzeit auf acht Gymnasialjahre bedeutet auch ein Jahr weniger verpfichtenden Physikunterricht. Die Physiklehrer unserer Schule haben einen sinnvollen Plan erstellt, der uns allen noch die Zeit zum Lernen lässt und trotzdem alle wichtigen Inhalte anbietet.
Übrigens: in der Studienstufe können die Schüler ihre Auflagen bei der Kurswahl mit dem Grundkurs Physik abdecken - da wird für viele das Fach erst richtig interessant!

 

Noch Fragen?

Wenden Sie sich an Nicola Mülich (Fachleitung Physik)