Bundesfinale im Skilanglauf 2012 

Ein Wintertraum in Schonach

Voller Tatendrang fuhr die Delegation der Hamburger Bundesfinalteilnehmer im Skilanglauf (Geschwister-Scholl-Stadtteilschule Mädchen und Jungen; StS Eppendorf Mädchen;  und wir – das Jungen-Team des Gymnasium Blankenese) in den Schwarzwald. Mit von der Partie waren Jan Niklas Dreessen (9c), Moritz Jung (7a), Mats Krüger (7a), Justus Garvs (7b), Anton Bredow (7b), Caspar Koch (7c), Ben Wesch (7c) und Leon Stark (7c).  Alle hatten sich gewissenhaft in Hamburg nach ihren Möglichkeiten vorbereitet – StS Eppendorf, erstmals überhaupt in der Geschichte des Hamburger Skilanglaufs qualifiziert, überließ nichts dem Zufall und trainierte sogar ein Dutzend Mal im Harz!

Der olympische Geist und das Flair einer Wettkampfstadt packte alle Teilnehmer direkt bei der Ankunft. Schonach hatte anlässlich dieser Großveranstaltung einen Welt-Schneemänner-Kongress aufgebaut – die Fahnen aller Nationen begrüßten uns.

Bei allerbesten Bedingungen konnten die Wettbewerbe durchgeführt werden. Ein Novum: Das Einzelrennen wurde als Technikkombination im Sprint auf 2 km durchgeführt. Ein aufregender Parcours mit 8er Schlaufe, Schlupftoren, Sprintstrecke ohne Stöcke, Bodenwellen, Sprungschanze (!), Slalom und Anstieg musste im Freistil bewältigt werden. Die Neuerungen wurden von den jungen AthletInnen begeistert aufgenommen. „Das war wirklich anspruchsvoll und richtig anstrengend, aber es hat auch echt Spaß gebracht“, so der generelle Tenor. Wer nicht springen mochte, konnte die Schanze umfahren, musste dann aber ein paar zusätzliche Sekunden in Kauf nehmen. Der zweite Teil des Wettbewerbs wurde am Folgetag als Staffel über eine Distanz von 3x 2,5 km ausgetragen. Die Zeiten beider Tage wurden für die Mannschaften addiert und ergaben schließlich das Gesamtergebnis.

Hamburg kann stolz auf die Platzierungen sein:

Die Mädchen der Stadtteilschule Eppendorf erliefen sich einen hervorragenden 14. Platz und wurden inoffizieller Vizemeister der Flachländer!!!

Die Jungen der Geschwister – Scholl - Stadtteilschule errangen den 15. Platz, das Mädchen - Team landete auf Platz 17.

 

Unser Team sehr junges Team belegte Platz 22 (und nur 9 Sekunden trennten uns von Platz 20). Wir sind aber schon jetzt hoch motiviert alles zu geben, um die Qualifikation im kommenden Jahr zu schaffen und dann zu zeigen, was noch alles in uns steckt! Bis auf Jan Niklas Dreessen dürfen wir auch noch alle 1 oder sogar 2 Jahre starten. Hast Du auch Interesse die Skilanglauf AG zu verstärken? Dann melde Dich einfach bei Frau Wulkop.

Unvergesslich wird allen das Rahmenprogramm in Erinnerung bleiben. Verena Bentele (Weltsportlerin  und 12 malige Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics), Peter Schlickenrieder (Silbermedaillengewinner in Salt Lake City), Luan Krasniqi (Ex-Profiboxer) , begleiteten durch die Veranstaltungen. Die Stimmung war hervorragend und wurde immer wieder durch Showteile exzellenter Art zum Kochen gebracht.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir uns im nächsten Jahr wieder für das Bundesfinale qualifizieren möchten, damit wir live dabei sind, wenn Schonachs Bürgermeister gelassen die Worte ausspricht „Hiermit erkläre ich die Spiele für eröffnet“.