Der Konzertchor

Der Konzertchor des Gymnasiums Blankenese ist eines der musikalischen Aushängeschilder unserer Schule. Er ist ein ganz bewusster Gegensatz zur allgemeinen Schnelllebigkeit dieser Zeit und zur Berieselung durch Fernsehen, Computer und anderen elektronischen Zeitvertreib. Für manche Schüler ist er vielleicht die einzige Chance, Wertschätzung für „klassische Musik“ zu entwickeln.

Die Singgemeinschaft ist Ausbildungschor, Gemeinschaftseinrichtung und repräsentatives „Aushängeschild“ gleichzeitig. Alle an der Schulgemeinschaft Beteiligten arbeiten hier gemeinsam an der Musik: Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige. Und so kommt es, dass manche Mutter und mancher Vater zusammen mit ihren Kindern musizieren.

Die Gleichheit der Sänger vor der Musik, die vielen menschlichen Begegnungen und die gemeinsame Zielausrichtung helfen Verständnis für einander zu entwickeln und Vorurteile abzubauen. Und die gemeinsamen Mühen werden belohnt – etwa durch öffentliche Auftritte im Michel, in der Blankeneser Kirche am Markt oder in anderen Konzertstätten Hamburgs. Viele denken etwa gerne an eine Reise des Chores nach Weimar, Erfurt und Eisenach zurück, die weit über den schulischen Rahmen hinausging.

Alle Schüler des Gymnasiums Blankenese können in unserem Chor langfristig ihre Stimme ausbilden und musikalisches Können entwickeln – und zugleich bedeutende Werke der Musik kennen lernen und studieren. Für die Schüler im Musikschwerpunkt unserer Schule bietet der Chor die Gelegenheit eines benoteten Kurses (Mittel- und Oberstufe). Sie arbeiten hier mit semi-professionellen und professionellen Orchestermusikern und Solisten zusammen.

Im Jahr 2008 hat der Chor zusammen mit dem Blankeneser Kammerorchester und Gesangssolisten eine zehntägige Konzertreise in die Provence unternommen. Höhepunkte waren Konzerte in Aigues Morte, Montpellier und Aix en Provence. Um die Konzertreise zu subventionieren, organisierte der Chor Feste und Tombolas. In Hamburg gab es 2008 zwei Konzerte in der Hauptkirche St. Trinitatis, eines im Michel und eine aufwändige CD-Produktion (Programm: Mozarts „Requiem“ und Bizets „Te Deum".)

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bislang alle Konzerte ohne Eintrittsgeld anbieten konnten und auf reiner Spendenbasis zur Kultur in unserer Stadt beitragen konnten.

Und wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind, dann notieren Sie: Der Konzertchor trifft sich jeweils am Donnerstag von 19:45 bis 21:30 Uhr zur Probe in der Aula der Schule.

 

Noch Fragen?

Mail an Dieter von Sachs (Leiter Konzertchor).