Beim Bundesfinale mit allen Mannschaften vorn!

Flachländer mischen mit – Bundesfinale Skilanglauf in Nesselwang 2015


Hamburgs Skilanglauf Delegation reist mit guter Laune, vielen Eindrücken und durchaus sehenswerten Ergebnissen aus dem schneereichen Allgäu zurück in den Norden. Mit von der Partie waren das Gymnasium Blankenese mit 3 Mannschaften, die Stadtteilschule Bergstedt, die Geschwister Scholl Stadtteilschule und die Stadtteilschule Eppendorf mit je einem Team.

Die Marktgemeinde Nesselwang hat ein optimales Bundesfinale in den Sportarten Ski-Alpin, Skisprung und Skilanglauf ermöglicht.

Insbesondere der anspruchsvolle Technikparcours im Skilanglauf inklusive Slalom, Tretorgel, Skischanze und rückwärts fahren begeisterte die Jugendlichen. Wir staunten über das ästhetisch und athletisch hochwertige Niveau der Läuferinnen und Läufer aus den Schneeländern. Sie flogen förmlich durch die Loipe. (Bestzeit für 2km lag bei den Mädchen bei 5:52 min, bei den Jungen bei 5:37 min!)

Das Niveau motivierte alle und spornte zu Bestleistungen an. Ein jeder hat sich nach seinen Möglichkeiten bis aufs Letzte verausgabt und für das Bundesland Hamburg gekämpft.

In der Mannschaftswertung hatte das Gymnasium Blankenese ein kompaktes Auftreten und im Hamburger Vergleich in allen Wertungen die Nase vorn. Herzlichen Glückwunsch!! Alle Ergebnisse können über www.sport-pol-online.de/jtfo eingesehen werden.

Hier die Platzierungen (24 Teams waren in den jeweiligen Wettbewerben vertreten):

Wk IV Mixed (02 – 05)

Platz 14 – Gymnasium Blankenese

Platz 15 – Geschwister Scholl Stadtteilschule

 

Wk III Mädchen (00-03)

Platz 16 – Gymnasium Blankenese

Platz 18 – Stadtteilschule Bergstedt

 

WK III Jungen (00-03)

Platz 15 – Gymnasium Blankenese

Platz 17 – Stadtteilschule Eppendorf

 

Unsere Topläuferinnen und Läufer:

2 km Technikparcours / WK III

Stella Wernicke (8c) – Platz 66 von 147 Starterinnen / Laufzeit 8:09,1 min

Maximilian Thiel (8a) – Platz 76 von 143 Startern / Laufzeit 7:49,6 min

Eine beachtliche Zeit für sein Alter lief Pelle Garvs (7a) mit 8:24,6 min, der bereits jetzt schon für den WK III an den Start ging.

 

1 km Technikparcours / WK IV

Hier kann man nur geschlossen die gesamte Mannschaft nennen, da die Leistungen so dicht beieinander liegen:

Laurenz Köpp (6b) – Platz 61 von 143 Startern / Laufzeit 06:38.4 min

Moritz Koch (7a) – Platz 62 / Laufzeit 06:41,7 min

Constantin Landgrebe (6a) – Platz 69 / Laufzeit 06:53,8 min

Antonia Thiel (6b) – Platz 72 / Laufzeit 06:57,2 min

Erin Bingert (6c) – Platz 73 / Laufzeit 06:59,8 min

Izumi Schmidt (5) – Platz 79 / Laufzeit 07:09,2 min

 

Wir freuen uns, dass die Sportart Skilanglauf in dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Hamburg einen so hohen Stellenwert besitzt und die Schülerzahl / die Zahl der teilnehmenden Schulen stetig ansteigt – es waren in diesem Jahr 230 aktive Kinder aus 12 Schulen am Start. Da ist es schon eine Leistung, den Sprung zum Bundesfinale zu schaffen!

Hast Du Interesse auch mit dabei zu sein? Dann melde dich gern bei Wuk.