Theater am Gymnasium Blankenese

In der Vorweihnachtszeit präsentieren die 6.Klassen in der Aula unserer Schule die Ergebnisse ihrer Theaterarbeit. Insbesondere unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7 sind herzlich  zu den Theateraufführungen am Gymnasium Blankenese eingeladen. Hier die Termine

Am Montag,16.12.2013, um 19 Uhr startet die Klasse 6c mit

Peter und der Wolf, einem musikalischen Theaterstück

„Das ist gefährlich. Wenn nun der Wolf aus dem Wald kommt, was dann?“
Doch Peter hat keine Angst und klettert  mit einem starken Seil auf einem

Baum und rettet der Katze mit Hilfe des Vogels das Leben, indem er den Wolf fängt. Als die Jäger den Wolf erschießen wollen, setzt er sich für ihn ein. Das Besondere an diesem musikalischen Theaterstück: Jeder der Figuren ist ein charakteristisches Instrument zugewiesen.
Das Klassenorchester und die Theatergruppe der Klasse 6c inszenieren mit Musik und Spiel Szenen aus dem musikalischen Märchen von Sergej Prokofieff.

danach folgt die Klasse 6d mit

Schulalltag

Einen Tag aus der Schule auf die Bühne gebracht. Wer denkt, da gibt es nicht viel zu erzählen, der irrt. Der gemeinsame Schulweg, die Gespräche vor dem Unterricht, nicht nur über Hausaufgaben und Klassenarbeiten, der Unterricht selbst und der Schulgarten sind Themen, die die Klasse 6d zu selbst geschriebenen und inszenierten Theaterszenen inspiriert haben. '
'Rhythm in the classroom' ist ein Fächerverbindendes Produkt aus Kunst und Musik.

Am Dienstag, 17.12.2013, ebenfalls ab 19 Uhr geht es weiter mit der Aufführung der Klasse 6a

„Wie im Märchen“ – ein Theaterstück mit musikalischen Elementen

Ein Dieb im Märchenland! Helle Aufregung! Alle goldenen Kugeln, Kronen, und was sonst noch glänzt: gestohlen! Wie sollen da die Märchen für die Kinder vorgelesen werden?
Ein märchenhaftes Verwirrspiel zwischen Traum und Wirklichkeit, in dem zwei arme, aber beherzte Kinder die Dinge wieder ins Lot bringen.

danach folgt die Klasse 6b mit

Schattenjagd – ein (Schatten-) Theaterstück

Peter Schlehmil kann einem Angebot des schwarzen Mannes kaum widerstehen: einen nie versiegenden Reichtum gegen seinen Schatten. Erst nach dem Verlust merkt er, welche Probleme bei dem Tausch seines Schattens für ihn auftreten. Er ist unglücklich und will seinen Schatten unbedingt wieder haben.
Schattenjagd ist ein Kooperationsprodukt aus Musik, Kunst und Theater.

Bei dem Stück handelt es sich um eine Adaption des Stückes "Peter Schlehmils wundersame Reise" von Adelbert von Chamisso.