Schneeballschlachten, Schneedrachenbauen und Skilanglauf – Finsterau 2022

Die Schneelandschaft war traumhaft und alles, was wir erlebt haben, war ein voller Erfolg! Die Anreise war zwar etwas unbequem, aber ansonsten war es großartig!

Wir sind gleich am Tag unserer Ankunft Ski gefahren. Natürlich nach einer reichlichen Stärkung durch ein leckeres Frühstück. In die Ski-Ausleihe mussten wir uns am ersten Tag noch geduldig einarbeiten – an den Folgetagen verlief die Ausleihe dann aber wie geschmiert. Es hat sich gelohnt mitzufahren. Am Anfang waren wir ein bisschen wackelig auf den Skiern, aber durch die tolle Hilfe unserer Betreuer und Helfer war das schnell vergessen. Die Schneeballschlachten und das Schneedrachenbauen hat riesigen Spaß gemacht. Der Schneedrache sah am Ende richtig cool aus. Zum Mittag und zum Abendbrot gab es immer etwas Warmes und es war sehr lecker. In unserer Unterkunft hat man sich sofort wohlgefühlt und die Besitzerin war richtig nett. An dieser Stelle möchte ich mich für ihre Gastfreundschaft bedanken! Ein großes Danke auch an unsere tollen Helfer aus der Oberstufe, die uns immer zur Seite standen und jeden Spaß mitgemacht haben. Und ohne Frau Wulkop hätte diese Reise gar nicht stattgefunden. Sie hat alles organisiert, uns trainiert und unterstützt. Herr Fakler hat Schneeballschlachten und jeden anderen Quatsch mitgemacht. Er ist ein toller Skilehrer, ohne den der eine oder andere jetzt nicht so gut Skilanglaufen gelernt hätte.

Danke für diese erlebnisreiche Reise!

Martha, Klasse 6c

 

„Der Nachwuchs steht in den Startlöchern …“ Endlich wieder Schnee, endlich wieder eine Skilanglaufreise nach Finsterau. Normalerweise werden hier die Hamburger Meisterschaften im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragen. Doch Corona hat auch dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung für die Wettbewerbe für rund 240 Hamburger Schüler*innen aus 11 teilnehmenden Schulen gemacht. Was für ein Glück, dass wir auch ohne den großen Wettbewerb fahren konnten. Ein Aufatmen in der Ski-Langlauf-AG für immerhin 48 unserer Schüler*nnen, als sich der Bus tatsächlich in Bewegung setzte. Wertvolle Zeit im Wintersport, in der Gemeinschaft und nicht zuletzt in der Vorbereitung für hoffentlich bald wieder stattfindende „Jugend trainiert“-Veranstaltungen. Hochmotiviert gehen wir jetzt in das Sommertraining auf Rollski und Inlineskates. Wir sind sehr dankbar, dass wir unterwegs sein durften und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Marianne Wulkop, Organisatorin der Reise und Fachleitung Sport