Aktuelle Hinweise zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Regelmäßige Antigen-Schnelltests im Schulalltag

 

Aktuell sind wir verpflichtet, an zwei Tagen in der Woche Antigen-Schnelltests durchzuführen. Bei uns geschieht das aus organisatorischen Gründen montags und donnerstags vor Unterrichtsbeginn. Zusätzlich können Tests vor z.B. Theaterbesuchen oder Klassenreisen nötig sein, auch das Gesundheitsamt kann eine höhere Testfrequenz anordnen. Ausgenommen von der regelmäßigen Testpflicht sind alle geimpften und genesenen Schülerinnen und Schüler. Eine freiwillige Teilnahme als geimpfte oder genesene Person an den Schnelltests ist grundsätzlich möglich.
Die Lehrkräfte nehmen an den Testtagen eine Tasche mit Schnelltests mit in den Klassenraum und leiten die Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung an.

 

 

Ablauf bei einem positiven Antigen-Schnelltest und was zu tun ist

 

  1. Ihr Kind hat einen positiven Befund beim schulischen Antigen-Schnelltest.
  2. Die unterrichtende Lehrkraft begleitet Ihr Kind zum Fenster vor dem Sekretariat.
  3. Das Sekretariat unterrichtet Sie per Telefon über den Fall und händigt Ihrem Kind ein Formular aus, das Sie zum PCR-Test mitnehmen.
  4. Ihr Kind wird von Ihnen abgeholt oder darf mit Ihrer Erlaubnis den Heimweg eigenständig antreten.
  5. Sie informieren uns unmittelbar nach dem Erhalt über das Ergebnis der PCR-Testung über unser Postfach corona@gymnasium-blankenese.de oder per Telefon (040-4289710). (Die Schule wird nicht automatisch vom Gesundheitsamt informiert!)
  6. Bei einem negativen PCR-Test kann Ihr Kind wieder die Schule besuchen, der negative Befund muss aber vor dem Schulbesuch im Sekretariat vorliegen bzw. direkt am Morgen vor dem Unterricht im Sekretariat vorgelegt werden.
    Im Falle eines positiven Befunds entscheidet das Gesundheitsamt über die Dauer der Quarantäne und ggf. weitere Maßnahmen. Auch in diesem Fall informieren Sie uns über alle seitens des Gesundheitsamtes getroffenen Maßnahmen.

 

Bitte informieren Sie uns auch immer sofort über positive PCR-Tests, die nicht durch die schulischen Antigen-Schnelltests ausgelöst wurden. Rufen Sie im Zweifel gerne bei uns an.

 

 

Quarantänemaßnahmen bei positivem PCR-Test

 

Bei einen positiven PCR-Test entscheidet ausschließlich das Gesundheitsamt über Quarantänemaßnahmen. Bei Fällen innerhalb der Haushalte kann eine Quarantäne für Kontaktpersonen ausgesprochen werden. Bei positiv getesteten Schülerinnen oder Schülern kann die Quarantäne zusätzlich für „enge Kontaktpersonen“, d.h. z.B. Sitznachbarn, verhängt werden. Über das „Freitesten“ von Kontaktpersonen entscheidet das Gesundheitsamt, für die positiv getesteten Personen ist dies aktuell nicht möglich.
Sie helfen uns, wenn Sie uns bei unklaren Lagen vor einem Schulbesuch Ihres Kindes zur Beratung kontaktieren, ggf. kann (nach Rücksprache mit uns) Ihr Kind auch vorsorglich zunächst einen Tag zu Hause bleiben.

 

 

Krankheitsfälle im Allgemeinen

 

Bei entsprechenden Krankheitssymptomen darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen. Bitte entnehmen Sie die notwendigen Hinweise der folgenden Infografik:

Umgang mit Krankheits- bzw. Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in weiterführenden Schulen

Bitte melden Sie alle regulären Krankheitsfälle weiterhin auf kurzem Weg über das Online-Formular unserer Schule (das erspart Ihnen den Anruf): https://gymnasium-blankenese.de/krankmeldungen/. Eine schriftliche Entschuldigung bringen bitte alle Schülerinnen und Schüler wie gewohnt am ersten Tag ihres Schulbesuchs nach der Genesung mit.

 

 

Abstands- und Hygienemaßnahmen

 

Innerhalb geschlossener Räume gilt die Maskenpflicht, zudem erfolgt eine Trennung in Kohorten (bei uns somit in Jahrgangsstufen). Jeder Unterrichtsraum ist mit einem Luftfiltergerät ausgestattet. Im Abstand von 20 Minuten wird für 5 Minuten bei weit geöffneten Fenstern gelüftet. Dabei sind jederzeit die Lehrkräfte im Raum. Für den Unterricht in den Fächern Musik, Sport und Theater gelten besondere Regelungen, über die unsere Lehrkräfte die Lerngruppen in Kenntnis setzen. Die Maskenpflicht ist in diesen Fächern zum Teil aufgehoben. Alle Schülerinnen und Schüler sind gehalten, auf die Niesetikette zu achten und sich sorgfältig die Hände zu waschen. In jedem Klassenraum und auf den Toiletten steht Desinfektionsmittel bereit.